Familienpaten


Nicht alle Mütter und Väter haben Familienangehörige, Freunde oder Nachbarn, die ihnen für einige Stunden in der Woche Entlastung bieten
können.
Weil Überforderungssituationen von Eltern aller Schichten zum normalen Alltag im Leben mit Säuglingen und Kleinkindern oder mehreren
Kindern gehört, qualifiziert und vermittelt der Mannheimer Kinderschutzbund Ehrenamtliche, die Elternpaaren und Alleinerziehenden in
Überlastungssituationen oder vorübergehenden Notlagen Unterstützung im häuslichen Umfeld anbieten.

Familienpatinnen und Familienpaten begleiten und unterstützen:

- sehr junge Eltern, die noch stark mit der eigenen Entwicklung beschäftigt sind
- Alleinerziehende, die die vielfältigen Anforderungen alleine bewältigen müssen
- Eltern in Trennungs- und Scheidungssituationen
- Familien, die isoliert leben und kein funktionierendes Netzwerk haben
- Familien mit Mehrfachbelastungen wie Krankheit, Behinderung, Arbeitslosigkeit oder Verschuldung
- Familien mit Migrationsbiografie, die noch Zugangsbarrieren zu Unterstützungsangeboten haben

Familienpatinnen und Familienpaten besuchen die Familien ein- bis zweimal pro Woche, bieten emotionale Entlastung durch Zuhören und Dasein an, tragen zur besseren
Strukturierung des Alltags bei, übernehmen in Absprache mit der Familie konkrete Aufgaben in der Familie und in der Kinderbetreuung und geben Anregungen für sinnvolle und kreative Freizeitgestaltung.
Familienpatinnen und Familienpaten stärken die Familien und fördern deren eigene Ressourcen.

Ihre Fragen zu diesem Angebot beantworten Ihnen gerne unsere Koordinatorinnen Julia Schahn und Annette Stocker unter 0621-23034 oder 0621-22011

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Netzwerk Familienpaten:

www.netzwerk-familienpaten-bw.de