Spielen und Lernen

Nach dem Konzept „Spielen und Lernen“ betreuen qualifizierte Fachkräfte und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen Kindergruppen in Brennpunktstadtteilen. Sprachförderung, gemeinsames Essen und Kreativ-, Spiel- und Bewegungsangebote sind neben schulischer Unterstützung und Theater- und Museumsbesuchen Grundelemente der Gruppenstunde.
Für Flüchtlingskinder hat der Mannheimer Kinderschutzbund in der Landeserstaufnahme in der Industriestraße Spielgruppen eingerichtet, die von einer systemischen Familientherapeutin und Trauma Pädagogin geleitet und von Ehrenamtlichen betreut werden.

Ansprechpartnerin für "Spielen und Lernen" ist Anna Schuler, die sie unter 0621-22011 erreichen können.